Sommerfilmcamp 2019 eine Woche Filme machen - all inclusive!

Auch in diesen Sommer bekommt Ihr wieder die Gelegenheit, mit professioneller Unterstützung Euren eigenen Kurz-Spielfilm, ein Musikvideo oder einen Dokumentarfilm zu machen!

Ihr bekommt an acht Tagen im Sommer, je nach Wunsch, eine Einführung in die Praxis des Spielfilms, des Musikvideos oder Dokumentarfilms – und durchlauft dabei in kleinen Gruppen alle Phasen der Filmproduktion anhand Eures eigenen Projektes: In den Spielfilm- und Musikvideo-Gruppen von der Idee und dem Drehbuch über Kamera-, Licht- und Tontechnik bis hin zu Regie und Produktionsleitung und der Arbeit vor der Kamera – in der Dokumentarfilm-Gruppe von der Recherche über die technische Umsetzung des ausgewählten Dokumentarfilm- Themas vor Ort bis hin zu Schnitt und Nachbearbeitung.

Daneben werdet Ihr auch reichlich Gelegenheit haben, mit anderen Freunden des bewegten Mediums in entspannter Atmosphäre Filme anzuschauen, zu reden und über das Abenteuer Film zu diskutieren.

Zum Abschluss des Sommercamps gibt es die glanzvolle Premiere der eigenen Filme in einer besonderen Location.

In den vergangenen Jahren sind schon mehrere der Kurzfilme, die auf dem Sommercamp gedreht wurden, bei verschiedenen Kurzfi lm-Festivals (z.B. der Kurzfilm Familie Koslowski oder die Serie 50ZKB) mit Preisen ausgezeichnet worden.

Kosten:
Frühbucherpreis (verbindliche Anmeldung bis 01.05.2019): 325,- Euro
Normalpreis: 375 Euro
Für Mitglieder der jungen Filmszene: 325,- Euro

Termin/Ort:
28.07. - 04.08.2019
Waldresidenz Am Roten Wasser
Am Langenberg 30, 37603 Holzminden

Anmeldeschluss: 30.06.2019

Anmeldung:
Anmelden könnt ihr Euch unter:
anmeldung@junge-medienszene.de

Flyer zum Download

Die Dokumentarfilm-Variante

Im Laufe der Woche möchten wir herausfinden, was einen oder eine gute DokumentarfilmerIn ausmacht. Welche Kompetenzen braucht man hiefür? Soziale Kompetenz, Medienkompetenz, technische Kompetenz? Es wird ein Thema vor Ort recherchiert, ein Exposé geschrieben und ein Treatment erarbeitet. Nach der Recherche und den Dreharbeiten wird geschnitten.

Die MUSIKVIDEO-Variante

Sich einmal so richtig kreativ austoben – experimentieren, Filmtechniken ausprobieren, die man sonst nirgends anwenden kann, sich auf andere kreative Köpfe einlassen. Die Band wird unser „Kunde“, den es von der Story und dem Konzept zu überzeugen gilt. Gedreht wird mit einer echten Band.

Die Kurz-Spielfilm-Variante

Von der Idee bis zum fertigen Film. Hier wird jeweils ein kompletter Kurzfilm entstehen. Wir durchlaufen alle Stationen der Filmproduktion. Ob Ihr etwas vor oder hinter der Kamera macht, ist Euch überlassen. Mit einem kreativen Kurzfilm ist es möglich, einen guten Einstieg ins Filmgeschäft zu bekommen, denn der kurze Film ist schneller gesehen als eine aufwendige Bewerbung gelesen.